31 Karpfen Rezepte

01. Farbiger Karpfen

Klick

02. Karpfen mit Hummersauce (chinesisch)

Klick

03. Gebackener Karpfen

Klick

04. Gebratener Karpfen (thailändisch)

Klick

05. Gedünsteter Karpfen in Meerrettichsauce

Klick

06. Gefüllter Karpfen, Elsässer Art

Klick

07. Gefüllter Spiegelkarpfen

Klick

08. Karpfen Blau

Klick

09. Karpfen nach Feinschmeckerart

Klick

10. Karpfen in Biersoße

Klick

11. Karpfen in Dunkelbier

Klick

12. Karpfen in Mandelkruste

Klick

13. Karpfen in Rieslingsauce

Klick

14. Karpfen in Rotwein-Butter

Klick

15. Karpfen mit Gemüse

Klick

16. Karpfen mit Orangen-Meerrettichsahne

Klick

17. Karpfen mit Pilzen

Klick

18. Karpfen nach Dresdner Art

Klick

19. Karpfen vom Grill

Klick

20. Karpfen auf orientalische Art

Klick

21. Karpfenfilet in Apfelsahnesoße

Klick

22. Karpfenfilets mit Tomaten & Basilikum

Klick

23. Karpfenpflanzerl

Klick

24. Karpfensalat

Klick

25. Karpfensuppe (pikant)

Klick

26. Karpfensuppe vom Balaton

Klick

27. Karpfensuppe

Klick

28. Knuspriger Karpfen

Klick

29. Serbischer Karpfen

Klick

30. Steirische Karpfensulze

Klick

31. Zwiebelkarpfen

Klick

 

01. Farbiger Karpfen

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen (etwa 2 kg)
• 4 EL Sojasoße
• 4 EL trockener Sherry
• 4 Lauchzwiebeln
• 2 kleine rote Paprikaschoten
• 5 Scheiben Ananas (Dose)
• 1/2 Tasse Gemüsebrühe
• 1 EL Weinessig
• 1-2 TL Speisestärke
• Cayennepfeffer
• Öl

Zubereitung:

Den Karpfen ausnehmen und gut waschen. Auf jeder Seite mehrfach quer einschneiden. Mit je 2 EL Sojasoße und Sherry von innen und außen einreiben; zugedeckt kaltstellen. Die Lachzwiebeln putzen und schräg in fingerdicke Stücke schneiden (auch das Grün mitverwenden). Von den Paprikaschoten den Deckel abschneiden, die Kerne entfernen, in feine Streifen schneiden. Ananas in Stücke schneiden. Die Brühe mit der restlichen Sojasoße, Sherry, Essig und 4 EL Ananassaft und Speisestärke verrühren. Den Karpfen trocken Tupfen, mit Cayennepfeffer würzen und hauchdünn mit Speisestärke einpudern. Reichlich Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Karpfen von jeder Seite etwa 6 Minuten braten. Er ist gar, wenn sich die Flossen ablösen lassen. Herausnehmen, warm stellen und das Öl bis auf einen kleinen Rest abgießen. Nun das Gemüse schnell unter Wenden 10 Minuten dünsten, mit dem Würzsud ablöschen. Einmal aufkochen lassen und sofort mit dem Karpfen anrichten. Dazu serviert man Reis.
 

02. Karpfen mit Hummersauce (chinesisch)

Zutaten:

• 1 kg Karpfenfilets
• 1 TL Ingwerpulver
• 1 TL Salz
• 2 1/2 TL Speisestärke
• 3 EL Öl
• 6 Frühlingszwiebeln
• 2 EL Erdnußöl
• 8 EL Hühner- oder Fischbrühe
• 180 g Hummerfleisch (Büchse)
• 1 EL Wasser
• Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Karpfenfilets mit einem scharfen Messer enthäuten. Mit kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und mit Ingwerpulver (1/2 TL) einreiben. Die Karpfenfilets in mundgerechte Stücke teilen. Salz mit Speisestärke (2 EL) mischen und die Filets darin wenden. Öl im Wok oder einer Pfanne erhitzen und die Stücke bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten lang bewegen. Danach herausnehmen und abtropfen lassen, warm halten. Frühlingszwiebeln schälen und klein hacken. Erdnußöl in einer Pfanne erhitzen, die Frühlingszwiebeln darin leicht anbraten und mit Ingwerpulver (1/2 TL) würzen. Mit Hühner- oder Fischbrühe auffüllen und zugedeckt ca. 4 Minuten ziehen lassen. Hummerfleisch abtropfen lassen, eventuell noch klein schneiden und in die Pfanne geben. Ca. 1 Minute warm werden lassen & mit Pfeffer abschmecken. Speisestärke (1/2 EL) mit Wasser (1 EL) glatt rühren zu der Sauce geben und 1 Minute unter Rühren kochen lassen, bis die Sauce anfängt einzudicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den auf Tellern angerichteten Fisch gießen. Dazu paßt Reis und Obstsalat.
 

03. Gebackener Karpfen

Zutaten (für 2 Personen):

• 1-1,5 kg Karpfen (küchenfertig)
• Salz & Pfeffer
• 70 g Mehl
• 1 Zitrone
• 200g Butterschmalz
• 1 TL Salz
• 1 TL Pfefferkörner
• 8 EL Öl

Zubereitung:

Die Karpfenhälften schuppen und in Wasser reinigen. Mit Küchenkrepp trocken tupfen. Halbierten Karpfen ungeteilt weiterverarbeiten oder Kopf- und Schwanzteil von der Hälfte abtrennen und das Mittelstück in 3 cm breite streifen schneiden. Salzen und pfeffern. In Mehl wenden und in einer tiefen Pfanne in reichlich heißem Butterschmalz braten. Wenn die Außenschicht goldbraun aussieht, herausnehmen und das Fett aus Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Petersilie und Zitronenscheiben garnieren. Dazu passen Petersilienkartoffeln, Gurken, Kartoffelsalat, gedünstete Mohrrüben und grüner Salat.
 

04. Gebratener Karpfen (thailändisch)

Zutaten:

• 0,5 kg Karpfen
• 10 dünne Ingwerscheiben
• 6 Knoblauchzehen
• 3 Stiele Zitronengras, gehackt
• 1 TL Salz
• 1 TL Pfefferkörner
• 8 EL Öl

Zubereitung:

Den Fisch ausnehmen & waschen. Ingwer, Knoblauch, Zitronengras, Salz und Pfeffer im Mörser zerstampfen. Den Fisch mit der Hälfte dieser Paste bedecken und 1 Stunde stehen lassen. Den Fisch im Öl goldbraun braten, dann herausnehmen. Die verbliebene Paste in dem restlichen Öl anbräunen und als Soße zum Fisch servieren. Dazu Jasminreis und einen gemischten Salat reichen.
 

05. Gedünsteter Karpfen in Meerrettichsauce

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen á 1 kg (küchenfertig)
• 3-4 Kartoffeln
• 1 Bund Petersilie
• 100 g Butter
• 1-2 Tassen Wasser
• 4 Eßl. geriebener Meerrettich
• 1 gestrichener TL Salz
• 3 Zitronen
• 1/8 1 saure Sahne

Zubereitung (55 Minuten):

Die Kartoffeln waschen und schälen. 2 Zitronen auspressen, die dritte in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Butter ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen, kleinschneiden und zugedeckt aufbewahren. Den Backofen auf 175° vorheizen. Den Karpfen innen und außen kalt waschen und innen mit dem Salz einreiben. Die Kartoffeln in den Karpfenbauch schieben, bis der Karpfen gut steht. Den Karpfen in eine feuerfeste Form stellen, mit Zitronensaft beträufeln, völlig mit den Butterscheibchen belegen und auf die Butter die Zitronenscheibchen geben. Das Wasser ringsum gießen und die Platte auf den Bratrost auf der untersten Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Fisch 30 Minuten dünsten lassen. Den garen Karpfen auf eine vorgewärmte Platte legen und den Dünstsaft mit dem Meerrettich, der sauren Sahne und der Petersilie in der Kasserolle verrühren und noch einmal gut erhitzen (nicht kochen lassen), gesondert servieren. Dazu paßt: Salzkartoffeln und Kopfsalat oder marinierte rote Bete aus dem Glas.
 

06. Gefüllter Karpfen, Elsässer Art

Zutaten (für 4 Personen):

• 1-1,5 kg Spiegelkarpfen (küchenfertig)
• Salz & Pfeffer
• 60g Butterschmalz
• 1/8 l süße Sahne
• 2 Zitronen
• 2 Eigelb

Für die Füllung:

• 4 Scheiben Weißbrot
• 1/8 l Milch
• 2 gehackte Zwiebeln
• 2 EL gehackte Petersilie
• 50g gehackte Champignons
• 1 EL Butter
• 1 Ei
• 1 Eigelb

Zubereitung:

Das Brot in der lauwarmen Milch einweichen, gut ausdrücken und klein bröseln. Zwiebeln, Petersilie und Champignons in einem TL Butterschmalz kurz andünsten. Mit dem Brot, dem ganzen Ei, dem Eigelb, Salz und Pfeffer mischen.

Den Fisch waschen, mit Küchenpapier abtupfen und mit der Mischung füllen. Mit Küchenfaden zunähen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, in eine mit Butterschmalz gefettete Auflaufform legen und mit dem restlichen flüssigen Butterschmalz begießen. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220° anbraten, dann mit süßer Sahne übergießen und noch etwa 20 Minuten bei 180° fertig schmoren. 10 Minuten vor Ende der Schmorzeit die entstandene Flüssigkeit in einen kleinen Topf abgießen.

Den Saft einer Zitrone dazugeben. Aufkochen, dann vom Feuer nehmen. Die restlichen 2 Eigelb verrühren und unter Rühren in die Sauce mischen, nur noch knapp bis vor den Siedepunkt erhitzen. Den Karpfen in der Auflaufform servieren. Die andere Zitrone in Viertel geschnitten dazulegen. Die Sauce separat dazu servieren. Als Beilage werden Petersilienkartoffeln & Blattsalat gereicht.
 

07. Gefüllter Spiegelkarpfen

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen á 1,2 kg (küchenfertig)
• 1 Zitrone
• Salz & Pfeffer
• 250 g durchgedrehtes Kalbfleisch (mager)
• 50 g Semmelbrösel
• 1/8 l Milch
• 125 g frische Champignons
• 1 kleine Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 2·EL gehackte Petersilie
• 1 Eiweiß
• 1 ganzes Ei
• 40 g Butter
• 1/4 l trockener Weißwein

Zubereitung:

Karpfen vom Händler schuppen und ausnehmen lassen. Kiemen entfernen. Karpfen gut waschen, innen mit Küchenpapier ausreiben und alles Blut abtupfen. Innen und außen mit Zitronensaft beträufeln und einige Zeit marinieren lassen. Inzwischen das Kalbfleisch mit in Milch eingeweichten, danach ausgedrückten Semmelbröseln vermischen. Die Champignons putzen, waschen, hacken und mit geriebener Zwiebel, zerdrückter Knoblauchzehe und Petersilie in das Fleisch mischen; mit Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken. Zum Schluß mit Eiweiß und Ei kräftig durchschlagen. Mit dieser Masse den Karpfen füllen. Die Bauchöffnung zunähen oder mit Zahnstochern zustecken. Eine feuerfeste Form buttern, den Karpfen hineinlegen und mit Weißwein begießen. Unter recht häufigem Begießen im 190° heißen Ofen eine gute halbe Stunde garen. In der Form servieren. Als Beilage werden Petersilienkartoffeln & Kopfsalat gereicht.
 

08. Karpfen Blau

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 küchenfertiger Karpfen (1 - 1,5 kg, halbiert, nicht geschuppt)
• Salz, Pfeffer, Fleischwürze
• 1 Petersilienknolle
• 1 Lauchstange
• 1/2 Sellerieknolle
• 1 gelbe Rübe
• 3 Nelken
• 3 Pfefferkörner
• 2 Zwiebeln
• Wacholderbeeren
• 1 Prise Zimt
• 1/2 Ingwerwurzel
• 1 TL Zucker
• 1/4 bis 1/2 l Kräuteressig
• 100g zerlassene Butter

Zubereitung:

Aus den Gemüsen und Gewürzen mit etwa 2-3 l Wasser einen Sud ca. 30 Minuten kochen, dann reichlich Essig dazugeben. Karpfenhälften salzen, pfeffern und in den kochenden Sud geben. Mit Zwiebelringen belegen und 20 Minuten ziehen lassen. Fisch aus dem Sud nehmen. Mit Gewürzen aus dem Sud garnieren. Als Beilage werden Kartoffeln gereicht.
 

09. Karpfen nach Feinschmeckerart

Zutaten (für 4 Personen):

• 3 Karpfenfilets ( je 300g )
• Salz & Pfeffer
• 1 kl. Dose Erbsen
• 1/2 Dose Spargel
• 2-3 EL Dill
• 2-3 EL Estragon
• 2-3 EL Petersilie
• 100g geriebener Allgäuer Emmentaler
• 70g Mehl
• 1/8 l süße Sahne
• 2 EL Kapern
• 1/8 l Fleischbrühe
• Saft von 2 Zitronen
• 30g Butter

Zubereitung:

Karpfenfilets mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa eine halbe Stunde marinieren. Filets in Mehl wenden und in Butter braten. Fertige Filets warm halten, Spargel in der geöffneten Dose erwärmen.

Im Bratensatz in der Pfanne etwas Butter zerlassen und mit Mehl (ca. 40g) einstäuben, mit Sahne und Spargelflüssigkeit anschwitzen.

Soße mit Salz, Zitronensaft und Fleischbrühe abschmecken. Kapern, Käse, Erbsen und Kräuter zugeben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

Warme Spargelstangen zu den Filets legen, mit Soße übergießen und im Backofen kurz überbacken. Als Beilage werden Petersilienkartoffeln & Blattsalat gereicht.
 

10. Karpfen in Biersoße

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen ca. 1,5 kg (küchenfertig)
• Salz & Pfeffer
• Kartoffeln
• 2 Zwiebeln
• 30g Butter
• 50g Pumpernickel (oder Lebkuchen)
• 1/2 l Malzbier
• 2 EL Rosinen
• 1 EL Mandelblättchen
• Paprika

Zubereitung:

Den Karpfen unter fließendem Wasser schuppen, dann ausnehmen und innen und außen waschen. Mit Küchenkrepp abtrocknen. Den Karpfen innen und außen leicht mit Pfeffer und Salz einreiben. Die Kartoffeln waschen, schälen und in den Bauch des Karpfens stecken, damit dieser mehr Halt bekommt. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, die Butter im Topf bei mittlerer Wärmezufuhr erhitzen, die Zwiebelscheiben gleichmäßig auf dem Topfboden verteilen. Den Karpfen vorsichtig darauf setzen. Pumpernickel (oder Lebkuchen) mit den Händen fein zerkrümeln und zusammen mit dem Malzbier rund um den Karpfen verteilen. Bei starker Wärmezufuhr zum Kochen bringen, dann den Topf schließen und den Herd auf kleinste Wärmestufe zurückschalten. Den Karpfen in 30-35 Min. gar ziehen lassen. Den Karpfen vorsichtig aus dem Biersud heben und auf einer großen Platte anrichten. Den Biersud "eventuell" noch einige Min. einkochen lassen. Nach Geschmack auch Rosinen oder Mandelblättchen mitkochen lassen. Die Soße mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken. Der Karpfen wird mit Petersilienkartoffeln und grünem Salat serviert.
 

11. Karpfen in Dunkelbier

Zutaten (für 4 Personen):

• 2 kg Karpfen
• Saft einer Zitrone
• 100 ml Rotwein
• 2 Flaschen Malzbier
• 50 g Mandeln
• 1 Lorbeerblatt
• 1 Nelke
• 1 Zwiebel
• 3 gr. Möhren
• 40 g Rosinen
• 200 g Knollensellerie
• 50 g Butter
• Salz & Pfeffer
• 80 g Honigkuchen
• Zucker

Zubereitung:

Karpfen vorbereiten, entgräten, enthäuten und in 4 Stücke schneiden. Mit Pfeffer würzen, mit Zitronensaft und Rotwein übergießen. Ca. zwei Stunden kühl stellen. In einen Topf Bier und Marinade geben. Lorbeerblatt, Nelke und kleingeschnittene Zwiebeln beifügen, salzen, alles aufkochen. Dann die Karpfenstücke hinzugeben und zehn Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Rosinen einweichen, Möhren und Sellerie schälen in feine Stifte schneiden und in geschmolzene Butter fünf Minuten dünsten. Karpfen aus dem Sud nehmen, Haut abziehen, den Fisch warm stellen. Sud durch ein Sieb geben, aufkochen und mit geriebenen Honigkuchen binden. Gemüsestreifen und abgetropfte Sultaninen unterheben, mit salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken. Karpfenstücke mit Sauce übergießen und mit gehackten Mandeln bestreuen. Dazu passen Petersilienkartoffeln & Blattsalat.
 

12. Karpfen in Mandelkruste

Zutaten (für 4 Personen):

• 1,5 kg Karpfen
• 400 g Tomaten
• 2 rote Paprikaschoten
• 2 grüne Paprikaschoten
• 3 Zwiebeln
• Saft einer Zitrone
• 1 Zitrone, in Spalten geschnitten
• 2 Bund Petersilie
• 1 Ei, verquirlt
• 6 EL Mandeln, gemahlen
• 2 EL Mehl
• 6 EL Öl
• 100 g Butter
• 10 EL Sauerrahm
• Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Karpfen waschen, trocken tupfen, einschneiden, innen und außen mit etwas Zitronensaft beträufeln, ca. 15 Minuten ziehen lassen. Karpfen dann gut trocken tupfen, salzen und pfeffern. Gemüse in Scheiben bzw. Ringe schneiden. Ein Bund Petersilie mit etwas Salz in den Bauch geben. Öl und 80 g Butter auf das Blech geben und Ofen vorheizen. Fisch mit verquirltem Ei bepinseln und allseitig gründlich mit den gemahlenen Mandeln panieren. Fisch aufs Blech legen und vollständig mit dem Fett benetzen. Das Gemüse neben dem Fisch auf dem Blech verteilen, salzen und pfeffern. Bei 180°C ca. 15 Minuten, dann bei 150°C ca. 25 backen. Das Gemüse wenden und den Fisch mit dem Schmorfond benetzen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit den Karpfen etwas nachsalzen, mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln & mit den übrigen Butterstreifen belegen. Gezupfte Petersilie von einem 1/2 Bund zum Gemüse geben. Die Sahne sowie 6 EL Wasser zum Schmorfond rühren. Fisch und Gemüse auf dem Blech garnieren (mit Zitronenspalten und Petersilie) und servieren. Dazu schmecken Petersilienkartoffeln und ein gemischter Salat.
 

13. Karpfen in Rieslingsauce

Zutaten:

• 2 Karpfen á 1 kg (küchenfertig)
• 2 Zwiebeln
• 200 g Möhren
• 250 g Sellerie
• 1 Stange Porree
• 100 g frische Champignons
• Salz & Pfeffer
• 1 Zitrone
• 200 g Butter
• 2 Lorbeerblätter
• 4 Nelken
• 1/2 l trockener Weißwein (Riesling)
• 2 B. Schlagsahne
• Saucenbinder (helle Sauce)
• Petersilie

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Das Gemüse putzen und in feine Stifte & den Porree in Ringe schneiden. Die Pilze waschen, putzen, in dünne Scheiben schneiden. Die vom Fischhändler halbierten Karpfen waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter schmelzen, die Hälfte davon in einen länglichen Fisch- oder Bratentopf geben. Die Hälfte des Gemüses und der Gewürze hineingeben. Zwei Karpfenhälften auf das Gemüsebett geben, die Hälfte des Weißweins und der Schlagsahne darüber gießen. Den Topf schließen und im 225° vorgeheizten Backofen 10-15 Min. garen. Den Fisch vorsichtig herausnehmen, auf einer Platte warm stellen. Die 2. Fischportion ebenso zubereiten.

Den Karpfen mit der Gemüsesauce übergießen, mit Zitronenscheiben und Petersilie garnieren. Zu dem Fisch serviert man Petersilienkartoffeln und Kopfsalat.
 

14. Karpfen in Rotwein-Butter

Zutaten (für 4 Personen):

• 800 g Karpfenfilet (geschuppt)
• 1 EL Zitronensaft
• Salz & Pfeffer
• 200 g Möhren
• 150 g Porree
• 200 g Fenchelknolle
• 1 Bund Dill
• 500 ml Wein, rot (z.B. Spätburgunder)
• 100 ml Portwein
• 200 ml Fond vom Fisch (Glas)
• 2 Lorbeerblätter
• 2 Gewürznelken
• 4 Wacholderbeeren
• 1 Knoblauchzehe
• 1 TL schw. Pfefferkörner
• 1 TL Senfkörner
• 1 EL Zucker
• 4 EL Butterschmalz
• 200 g kalte Butter

Zubereitung:

Die Karpfenfilets in 8 gleich große Stücke schneiden, die Haut einritzen, den Karpfen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Das Gemüse putzen und sehr fein würfeln. Den Dill hacken, die Stiele aufheben. Den Rotwein mit Portwein, Fond, Dillstielen, Lorbeer, Nelken, Wacholder, halbiertem Knoblauch, Pfeffer und Senfkörnern und dem Zucker offen auf 1/4 Ltr. einkochen. Den Fisch in heißem Butterschmalz auf jeder Seite 6-8 Min. braten und warm stellen. Die Gemüsewürfel in wenig Salzwasser 6-8 Min. garen, abschrecken. Den Rotweinsud durch ein Sieb gießen und im Mixer aufschlagen. Nach und nach die kalte Butter dazugeben. Die Sauce einmal aufkochen, salzen und das Gemüse dazugeben. Auf Tellern anrichten, die Karpfenfilets darauf setzen und mit Dill bestreuen. Dazu schmecken Petersilienkartoffeln und ein gemischter Salat.
 

15. Karpfen mit Gemüse

Zutaten:

• 1 kg Karpfen (küchenfertig)
• 4 Tomaten
• 300g Suppengrün
• 2 Knoblauchzehen
• 6 Zwiebeln
• 2 EL Butter
• Salz & Pfeffer
• 500g Kartoffeln
• Paprikapulver
• 2 grüne Paprikaschoten
• Sellerieblätter
• 150g saure Sahne

Zubereitung:

Die Karpfen innen und außen gut waschen, dann unter fließendem kaltem Wasser schuppen. Die Fische in Hälften teilen, dann noch je nach Größe 1-2 mal quer durchschneiden. 1 Zwiebel schälen und fein reiben. Mit Steakpfeffer und Salz sowie den Senf verrühren. Die Fischschnitten damit von allen Seiten sorgfältig bestreichen und 30 Minuten durchziehen lassen. Inzwischen die übrigen Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Paprikaschoten vom Stielansatz, den weißen Rippen und Kernen befreien und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen. Vom Lauch die dunkelgrünen Teile entfernen, die hellen in Ringe schneiden und sehr gut waschen. In einem nicht zu kleinen Topf die Butter erhitzen, die gehackten Zwiebeln sowie die Hälfte der Paprikastreifen und der Lauchringe darin 5 Minuten anschmoren. Währenddessen die Tomaten enthäuten, 2 davon vierteln und beiseite stellen, die übrigen vierteln und mit zum Gemüse in den Topf geben. Das Gemüse in eine flache, feuerfeste Form füllen und die Karpfenstücke darauf legen. Die Form in den kalten Backofen schieben. Auf 150°C aufheizen und das Gericht 45 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit die restlichen Paprikastreifen in 1 Tasse Salzwasser 5 Minuten blanchieren und mit dem Schaumlöffel herausheben. Die übrigen Lauchringe im gleichen Wasser 5 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie fein Hacken. Alles Gemüse salzen. Die Fischschnitten auf eine vorgewärmte Platte heben. Mit den blanchierten Paprikastreifen und Lauchringen sowie den Tomatenvierteln belegen und warm stellen. Das gedünstete Gemüse aus der Backform in einen kleinen Topf umfüllen, mit der Crème Fraiche und dem Wein verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit der Petersilie verfeinern und zum Fisch reichen. Dazu reicht man Petersilienkartoffeln & Blattsalat.
 

16. Karpfen mit Orangen-Meerrettichsahne

Zutaten (für 4 Personen):

• 1,5 bis 2 kg Karpfen (küchenfertig)
• Salz
• 1/8 l Essig
• 40 g Butter
• I große Kartoffel
• 1/4 l Sahne
• 1 Pkt. Sahnesteif
• 2 Eßl. Apfelsinensaft
• abgeriebene Orangenschale
• 1-2 Eßl. Meerrettich
• Zucker
• Zitronensaft

Zubereitung:

Den Karpfen vorsichtig waschen, abtrocknen und innen mit Salz einreiben. Die Kartoffel schälen, waschen, in die Bauchhöhle des Fisches stecken und diesen aufrecht auf eine Porzellanplatte stellen. 3/8 l Wasser mit dem Essig erhitzen, den Karpfen damit übergießen und 5 Min. der Luft aussetzen. Das Essigwasser in die Fettfangschale (untere Schiene) des Backofens (225°) gießen, den Karpfen auf der Platte auf den Rost darüber stellen. Den Fisch ca. 5 Min. vor Ende der Dünstzeit mit der zerlassenen Butter übergießen.

Die Sahne 1/2 Min. schlagen, Sahnesteif einstreuen, steif schlagen. Apfelsinensaft und -schale und den Meerrettich vorsichtig unter die Sahne heben, mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Den Karpfen mit halbierten Apfelsinenscheiben garnieren, die Orangen-Meerrettichsahne gesondert servieren. Der Karpfen wird mit Petersilienkartoffeln und grünem Salat serviert.
 

17. Karpfen mit Pilzen

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 küchenfertiger Karpfen (1 - 1,5 kg)
• Salz, Zitronensaft
• 2 Eßlöffel gehackte, gemischte Kräuter
• 500 g Champignons
• 150 g durchwachsener Speck
• 1/2 Liter Weißwein
• 150 g Creme fraiche
• Pfeffer
• 3 Eßlöffel gehackte Petersilie

Zubereitung:

Küchenfertigen Karpfen säubern, mit Salz und Zitronensaft von innen und außen würzen. Zwei Eßlöffel Kräuter in die Bauchhöhle füllen und den Karpfen in eine flache Auflaufform legen. Champignons putzen und in Scheiben, Speck in Würfel schneiden. Beides kurz andünsten und zu dem Karpfen geben. Wein mit Creme fraiche, Salz, Pfeffer verrühren, über den Karpfen gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. eine Stunde garen. Mit Petersilie bestreuen und servieren. Als Beilage werden Kartoffeln gereicht.
 

18. Karpfen nach Dresdner Art

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen
• 2 Möhren
• 1 Stange Porree
• Lorbeerblätter
• Salz & Pfeffer
• 400 ml Weißwein
• Butter

Zubereitung:

Den küchenfertigen Karpfen in Portionsstücke teilen und würzen. Das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden, den Porree in feine Streifen. In Butter leicht anschwitzen, Pfeffer und Lorbeer zugeben. Die Karpfenstücke auf das Gemüse legen, Butterflöckchen aufsetzen und mit dem Wein angießen. Zugedeckt bei geringer Hitze ca. 20 Min. dünsten lassen. Den garen Fisch herausnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen. Den Sud pürieren & über den Karpfen gießen. Dazu schmecken Petersilienkartoffeln und ein gemischter Salat.
 

19. Karpfen vom Grill

Zutaten:

• 1,5 kg Karpfen
• Salz
• Öl
• Zitronensaft
• frische Gewürzkräuter
• Alufolie

Zubereitung:

Karpfen bis zu einem Gewicht von etwa 1,5 kg können in der Länge nach gespalten werden. Größere Karpfen werden quer in zweifingerdicke Scheiben geschnitten, stark gesalzen und in einem Gefäß einige Stunden liegen gelassen. Sehr gut schmeckt es, wenn zusätzlich zum Salz die Fischstücke mit folgender Soße dick bestrichen werden: Die Soße besteht aus einem gutem Öl mit Zitronensaft und feingehackten frischen Gewürzkräutern, die der Jahreszeit entsprechend in die Öl-Zitronensaft-Mischung eingerührt werden. Der nicht von den Fischstücken aufgesogene Rest der Soße dient zum Bestreichen Der Fischstücke während des Grillens. Karpfen zerfallen beim Grillen, weshalb eine Alufolie untergelegt werden sollte. Dazu paßt ein würziger Kartoffelsalat.
 

20. Karpfen auf orientalische Art

Zutaten (für 4 Personen):

• 1/2 Karpfen, 800 g
• 2 Messerspitzen schwarzer Pfeffer
• 1/2 TL Meersalz
• 1/2 Bund Suppengrün
• 1 Eßl. Zitronensaft
• 2 Eßl. feingeschroteter Weizen
• 4 Schalotten
• 2 Eßl. Sesamöl
• 1/4 l trockener Weißwein
• 50 g abgezogene Mandeln
• 1 Eßl. Rosinen
• 250 g helle Weintrauben
• 1 Messerspitze Nelkenpulver
• 1 Eßl. Schnittlauchröllchen
• 1/2 TL feingehacktes Basilikum
• 1/2 TL feingehacktes Majoran

Zubereitung:

Für den Sud den Kopf und die Flossen des Karpfens mit 1/2 1 Wasser und dem geputzten Suppengrün 15 Minuten kochen lassen, dann abseihen und 1/8 l davon abmessen. Den Fisch mit dem Zitronensaft beträufeln, mit dem Pfeffer bestreuen. Den Weizenschrot in einer trockenen Pfanne rösten, dann herausnehmen. Die Schalotten schälen, in Ringe schneiden und in dem Öl glasig braten. Den Wein dazugießen. Den Fisch darauf legen und in 10 bis 15 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze garen. Die Mandeln grob hacken, die Rosinen heiß waschen, die Trauben halbieren und von den Kernen befreien. Den Fisch warm stellen. Den Schrot, die Mandeln, die Rosinen und die Trauben in die Pfanne streuen, umrühren und die Fischbrühe dazugießen. Den Fisch von Haut und Gräten befreien und in Stücke teilen. Die Gewürze und die Kräuter hinzufügen. Als Beilage reicht man einen Apfel-Curry-Reis.
 

21. Karpfenfilet in Apfelsahnesoße

Zutaten (für 4 Personen):

• 4 Stück Karpfenfilet, je 200g
• Salz & Pfeffer
• Saft von 1 Zitrone
• 1/8 l Weißwein
• Butter - Margarine je 80g
• Mehl
• 2 große feste Äpfel
• 1/2 l Sahne
• 1 TL rote Pfefferkörner

Zubereitung:

Karpfenfilets sorgfältig von Gräten befreien, würzen mit Salz und Pfeffer, mit Zitronensaft beträufeln, anschließend mit Mehl bestäuben, in einer Pfanne mit Margarine und Butter braten. Nach 6 bis 8 Minuten Filets herausnehmen und warm stellen. Bratenfond mit Sahne aufgießen und reduzieren lassen. Apfelfilets in die Soße geben, würzen mit Salz und Pfeffer, Weißwein und rote Pfefferkörner dazugeben, nicht mehr kochen lassen. Karpfenfilet auf Teller anrichten, Apfelsoße darüber gießen. Dazu reicht man Petersilienkartoffeln oder Kartoffelmedallions und Saisonsalat.
 

22. Karpfenfilets mit Tomaten & Basilikum

Zutaten (für 4 Personen):

• 2 Karpfenfilets (je 1 kg)
• Zitronensaft
• Salz & Pfeffer
• 250 g Schalotten
• 2 EL Olivenöl
• 250 g Bleichsellerie
• 4 Knoblauchzehen
• 2 Bund Basilikum
• 1/4 l Weißwein
• 1/2 Zitrone in Scheiben

Zubereitung:

Die Karpfen häuten und die Filets von den Gräten heben. Die Karpfenfilets kalt abspülen, trocken tupfen und nebeneinander auf eine Platte legen. Mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt kaltstellen. Die Schalotten schälen, in feine Ringe schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Den Bleichsellerie waschen und die Blättchen abschneiden. Die Selleriestangen in dünne Scheiben schneiden, zu den Schalotten geben und mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen ungeschält etwas zerdrücken. Das Basilikum abbrausen, abzupfen und mit den Sellerieblättchen fein hacken. Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine Gratinform einfetten, die Schalottenmischung darin verteilen und den Weißwein dazu gießen. Die Karpfenfilets darauf legen und mit den Kräutern und den Tomatenwürfeln bestreuen und den Knoblauch dazugeben. Die Zitronenscheiben auf dem Fisch verteilen, die Form mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen 20 - 25 Minuten, je nach Dicke der Karpfenfilets, garen. Dazu schmecken Salzkartoffeln und ein gemischter Salat.
 

23. Karpfenpflanzerl

Zutaten:

• 1 kg Karpfenfleisch
• 2 Semmeln vom Vortag
• 250g fetter geräucherter Speck
• 1-2 Eier
• 2 dicke Zwiebeln
• 10g Salz
• 1/2 Tl. Pfeffer
• 2-3 El. gehackte Petersilie

Zubereitung:

Fisch, Semmeln und Speck in Streifen schneiden und zweimal durch den Fleischwolf drehen. Die feingewürfelten Zwiebeln, Eier, Salz, Pfeffer und Petersilie zugeben und dann alles gut mit dem Knethaken durcharbeiten. Von der Masse werden beliebig große Pflanzerl geformt und in Fett gebraten. Saftiger werden sie, wenn man sie während des Bratens mit dem Bratfett begießt. Karpfenpflanzerl roh eignen sich wunderbar zum Einfrieren (nicht länger als 8 Wochen). Sie kommen im gefrorenem Zustand in das Bratfett und brauchen etwas länger bis sie durch sind. Dazu passen Kartoffelsalat, Salzkartoffeln und grüner Salat oder ganz einfach eine Semmel.
 

24. Karpfensalat

Zutaten:

• 200 g gekochtes Karpfenfleisch
• 1 fein gewürfelte Schalotte
• 2 El. 80%ige Mayonnaise
• einige Tropfen Zitronensaft
• 2 El. Creme fraiche
• Worchestersauce
• Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Den erkalteten, enthäuteten und entgräteten Karpfen (er darf nicht zu weich gekocht sein) in appetitliche Stücke schneiden. Die übrigen Zutaten rührt man zu einer Creme, die man pikant abschmeckt und über den Fisch gießt. Dies läßt man dann einige Stunden im Kühlschrank zugedeckt ziehen. Man serviert kalt mit Toast oder Stangenweißbrot und Butter.
 

25. Karpfensuppe (pikant)

Zutaten:

• 1 küchenfertiger Karpfen (ca. 1 kg)
• 300g Suppengrün
• 6 Zwiebeln
• 500g Kartoffeln
• 2 grüne Paprikaschoten
• 4 Tomaten
• Salz & Pfeffer
• 2 Knoblauchzehen
• 2 EL Butter
• Paprikapulver
• Sellerieblätter
• 150g saure Sahne

Zubereitung:

Den Karpfen filetieren. Suppengemüse putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden, Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Kopf, Gräten, die Hälfte der Zwiebelwürfel und Suppengrün in 2 l Salzwasser ca. 30 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln waschen, schälen, würfeln, Paprikaschoten putzen, waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, enthäuten und achteln. Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Butter in einem Topf schmelzen, Karpfenstücke mit Kartoffelwürfeln, Paprikasteifen, Tomaten-Achteln und restlichen Zwiebelwürfeln hinzugeben und andünsten. Mit der abgeseihten Karpfenbrühe auffüllen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und zerdrücktem Knoblauch würzen und ca. 40 Minuten köcheln lassen. Suppe gut abgeschmeckt in Teller füllen und mit Sellerieblättchen und einem Klecks saurer Sahne garniert servieren.
 

26. Karpfensuppe vom Balaton

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen (Kopf, Innereien, Gräten und Bruststücke eines filetierten Karpfens)
• 3 EL Öl
• 4 Zwiebeln
• 1 Möhre
• Salz & Pfeffer
• 100 g Knollensellerie
• 1 EL Paprikapulver, edelsüß
• 4 Scheiben Weizenbrot
• 200 ml Joghurt, natur
• 100 g Käse, gerieben
• 50 g Butter
• Zucker
• Essig
• 2 Lorbeerblätter
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Bund Wurzelwerk (Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel, Kohlrabi, Porree, Zwiebel usw.)

Zubereitung:

Alle Teile (Kopf, Innereien und Gräten usw.) ohne die Filets des Karpfens mit dem geputzten Wurzelwerk, den Lorbeerblättern, etwas Salz, dem Paprikapulver und genügend Wasser (1,5 Liter) ansetzen und ca. 2 Stunden kochen lassen auf kleiner Flamme. In der Zwischenzeit die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln und den in Stifte geschnittenen Sellerie in Öl anschwitzen, etwas Zucker mitrösten bis es leicht bräunt, mit 1 EL Essig ablöschen und mit der durchgeseihten Fischbrühe auffüllen. Die Filets des Karpfens in mundgerechte Stücke schneiden und in die Brühe geben, gar ziehen lassen. Dann den Joghurt mit dem Käse und etwas Knoblauch vermischen und in die Suppe geben. Weizenbrot in Würfel schneiden und in der Butter scharf anrösten. Kurz vor dem Servieren diese Weizenbrotwürfel in die heiße Suppe geben, mit Petersilie bestreuen und sofort auftragen.
 

27. Karpfensuppe

Zutaten:

• 1 kg Karpfen (küchenfertig)
• 4 Tomaten
• 300g Suppengrün
• 2 Knoblauchzehen
• 6 Zwiebeln
• 2 EL Butter
• Salz & Pfeffer
• 500g Kartoffeln
• Paprikapulver
• 2 grüne Paprikaschoten
• Sellerieblätter
• 150g saure Sahne

Zubereitung:

Den Karpfen filetieren (lassen). Suppengemüse putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden, Zwiebel in Würfel schneiden. Kopf, Gräten, die Hälfte der Zwiebelwürfel und Suppengrün in 2 l Salzwasser ca. 30 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit Kartoffeln waschen, schälen, würfeln, Paprikaschoten putzen, waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, enthäuten und achteln. Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Butter in einem Topf schmelzen, Karpfenstücke mit Kartoffelwürfeln, Paprikasteifen, Tomaten-Achteln und restlichen Zwiebelwürfeln hinzugeben und andünsten. Mit der abgeseihten Karpfenbrühe auffüllen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und zerdrücktem Knoblauch würzen und ca. 40 Minuten köcheln lassen. Suppe gut abgeschmeckt in Teller füllen und mit Sellerieblättchen und einem Klecks saurer Sahne garniert servieren.
 

28. Knuspriger Karpfen

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 Karpfen (etwa 2 kg)
• 2 unbehandelte Zitronen
• 2 TL Salz
• 3 TL schwarzer Pfeffer
• 3 TL Paprikapulver edelsüß
• 1/2 TL Curry
• einige Zweige glatte Petersilie

Zubereitung:

Ausgenommenen Karpfen unter fließend kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit dem Saft einer Zitrone innen und außen beträufeln. Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Curry mischen. Fisch damit innen und außen einreiben. Karpfen beidseitig mehrmals ca. 1 cm tief einschneiden. In die Einschnitte jeweils 1 halbe Zitronenscheibe und 1 bis 2 kleine Zweige gewaschene Petersilie stecken. Karpfen auf einen mit Öl bepinselten Rost legen. Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad auf mittlerer Einschubleiste mit der Fettpfanne darunter ca. 50 bis 60 Minuten braten lassen. Noch knuspriger wird der Karpfen, wenn er weitere 30 Minuten gegart wird, weil noch mehr Fett herausbraten kann. Dazu schmecken Salzkartoffeln und ein gemischter Salat.
 

29. Serbischer Karpfen

Zutaten (für 4 Personen):

• 1 küchenfertiger Karpfen (1 - 1,5 kg, halbiert, nicht geschuppt)
• Salz
• 4 EL Mehl
• 1 EL Paprikapulver
• Öl
• Knoblauchbutter
• Frische Petersilie

Zubereitung:

Den Karpfen filetieren, waschen, trocken tupfen und salzen. Mehl und Paprikapulver mischen und die Filets darin wenden, anschließend im erhitzten Öl langsam braten. Mit einer Scheibe Knoblauchbutter servieren. Als Beilage werden Petersilienkartoffeln & Blattsalat gereicht.
 

30. Steirische Karpfensulze

Zutaten:

• 200 g Karpfenfilet
• 400 g Fischgräten
• 160 g Lauch
• 1/2 Zwiebel
• Salz & Pfeffer
• 40 g Sellerie
• 1 kl. Karotte
• 1 Lorbeerblatt
• 2,5 Blatt Gelatine
• 1/2 TL schw. Pfefferkörner
• 2 Wacholderbeeren
• 0,2 Liter trockener Weißwein
• Essig (Weinessig)
• Öl

Zubereitung:

Zwiebel, Sellerie und die Hälfte vom Lauch grob hacken. In Öl anrösten. Die Gewürze und die gut abgeschwemmten Gräten dazugeben. Weißwein darüber gießen. Soviel kaltes Wasser dazugeben, daß die Gräten gerade bedeckt sind. Aufkochen, dann 20 Minuten ziehen lassen. Durch ein Mulltuch gießen. Die Karpfenfilets in kochendes Salzwasser legen. Aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. Die Haut abziehen. Die Filets klein schneiden, dabei die Gräten entfernen. Karotten und restlichen Lauch klein schneiden. Im Karpfen-Kochwasser bißfest kochen, dann abschrecken. 1/2 L. Fischfond erwärmen. Die Gelatine darin auflösen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Fischstücke und Gemüse auf zehn kleine Förmchen verteilen. Mit Fischfond auffüllen. Kalt stellen. Sobald die Sulze fest ist, auf Teller stürzen und mit Salat garnieren.
 

31. Zwiebelkarpfen

Zutaten (für 4 Personen):

• 4 Karpfenfilets
• Salz & Pfeffer
• Mehl zum Wenden
• 30g Butter
• 1-2 Zwiebeln
• 100ml Fleischbrühe
• 2-3 El. Creme fraiche oder süße Sahne
• feines Pflanzenöl

Zubereitung:

Das Karpfenfilet in 4-5 cm breite Stücke schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Stücke salzen, pfeffern, in Mehl wenden und sofort ins heiße Öl legen. Auf beiden Seiten 2-3 Minuten braten, anschließend warm stellen. Die Zwiebeln in Würfel oder Ringen im Öl mit etwas Butter goldbraun rösten. Die Karpfenstücke auf die Zwiebeln legen und servieren. Man kann auch die angerösteten Zwiebeln mit Fleischbrühe ablöschen, Creme fraiche oder süße Sahne zugeben und den vorbereiteten Karpfenfilet salzen und dieser Soße noch einige Minuten ziehen lassen. Als Beilage reicht man feines Kartoffelpüree.



Zurück zur Auswahlseite: Klick